up down









 

Egal ob ambulant oder nach einem stationären Aufenthalt ist die
Nachsorge im Wochenbett ein wichtiger Bestandteil meiner Hebammentätigkeit.
Da beim ambulanten Wochenbett die Frau bereits wenige Stunden
nach der Geburt mit ihrem Baby nach Hause geht, ist die Nachsorge
sehr wichtig und Voraussetzung.

Täglich (aber natürlich nur, wenn der Bedarf da ist) fahre ich zu Ihnen nach Hause. Da schaue ich nach der Mutter, ihrem allgemeinen Befinden, der Gebärmutterrückbildung, helfe und gebe Unterstützung beim Stillen oder der Flaschenernährung.

Ich untersuche auch das Baby, kontrolliere das Abheilen des Nabels und nehme bei Bedarf das Fersenblut für das
Stoffwechselscreening ab.

Ich bin bei allen anfallenden Problemen mit Rat und Tat zur Stelle.
Dabei habe ich stets eine grosse Tasche mit allen möglichen Heilmittelchen, aber auch mit Babywaage und Stethoskop dabei.

Die Hausbesuche und Beratungsgespräche im Wochenbett
werden von den Krankenkassen bezahlt.