up down









 

Akupunktur ist ein Teilgebiet und Bestandteil der Traditionellen Chinesischen Medizin. Bei dieser Methode werden dünne Nadeln an genau festgelegten Punkten in die Haut eingestochen.

Diese Punkte stehen mit tieferen Gewebebereichen und inneren Organen in Verbindung.
Das Nadeln des Akupunkturpunktes setzt einen Reiz, der die eigentliche Wirkung auslöst.
Dieser Reiz kann durch Drehen der Nadel gesteigert werden.

Neben der speziell geburtsvorbereitenden Akupunktur kann diese Behandlungsmethode auch gezielt zur nebenwirkungsfreien Behandlung von Beschwerden eingesetzt werden.

Gute Erfolge erzielt man z.B. bei Schwangerschaftsübelkeit, Wassereinlagerungen, Schlafstörungen und Ischiasschmerzen sowie bei verzögerter Gebärmutterrückbildung und Stillschwierigkeiten
nach der Geburt.